Wirtschaft und Politik aus Sicht einer migrantischen Gesellschaft – Teil 1

    Die besondere Leistung von Menschen mit Migrationshintergrund bezüglich der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Bundesrepublik wird leider weiterhin von der allgemeinen Wahrnehmung kaum beachtet und gewürdigt. Allein die erste Zulassung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus und den damit verbundenen Verdiensten der beiden türkischstämmigen Inhaber*innen, rückte die Wichtigkeit „migrantischer Unternehmen“ in den Fokus. Die wirtschaftliche Leistung einer von Migration geprägten Gesellschaft ist jedoch viel mehr als das und glücklicherweise eine große Bereicherung für alle Einwohner*innen.

    Doch wie gut ist diese mit der Politik verzahnt? Insbesondere mit den wenigen Vertreter*innen, die über Migrationserfahrung verfügen und diese unmittelbar in die politischen Entscheidungen einfließen lassen können? Welche Rolle können die bay. Integrationsbeiräte in diesem Zusammenhang einnehmen und wie können entsprechende Netzwerke noch besser werden?

    Im Rahmen einer MigraNet – IQ Netzwerk Bayern Kooperationsveranstaltung vom Ausbildungsring Ausländischer Unternehmer (AAU e. V.) und der Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns (AGABY e. V.), möchten wir mit Ihnen u. a. über diese Fragestellungen diskutieren und laden Sie daher sehr herzlich zu folgender Onlineveranstaltung ein:

    Wirtschaft und Politik aus Sicht einer migrantischen Gesellschaft – Teil 1

    am 22. Juli 2021 (Donnerstag) von 17:00 bis 18:30 Uhr

    Die vollständige Einladung mit Ablauf und Zugangsdaten finden Sie im Anhang.  

    Termin Eigenschaften

    Datum, Uhrzeit 22.07.2021 17:00
    Termin-Ende 22.07.2021 18:30
    Ort ZOOM - Videokonferenz
    Attachment 22072021_AAU_AGABY.pdf
    Wir benutzen Cookies
    Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung erklären Sie sich hiermit einverstanden. Ausführliche Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.