Projekt: Chance Migration im Handwerk

Achtung

Das Teilprojekt "Chance Migration im Handwerk" berät analog der HWK Schwaben per E-Mail und telefonisch. Persönliche Beratungen finden ausschließlich mit Termin wieder ab dem 18. Mai statt. Betriebliche Anpassungsqualifizierungen und kursförmige Qualifizierungen finden in Absprache mit Betrieben und Bildungsträgern statt.

Inhalt der Maßnahme

Zugewanderte und Betriebe werden beim Antragsverfahren zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen (BQFG) unterstützt. Bei Bedarf werden (betriebliche) Anpassungsqualifizierungen identifiziert und begleitet.

Zugewanderte sollen über Beratung/Coaching in den handwerklichen Arbeitsmarkt gebracht werden. Bei beruflichen und sprachlichen Lücken sollen geeignete Qualifizierungsmaßnahmen vermittelt werden.

Die Beratungs- und Qualifizierungsangebote im Handwerk für Zugewanderte umfassen u. a.

  • Anpassungsqualifizierungen im Zusammenhang mit der beruflichen Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen

  • kammerübergreifende Vermittlung in bayerische Qualifizierungsangebote

  • Kompetenzfeststellung

  • Nachqualifizierung, d. h. Vorbereitung auf die Externe Gesellenprüfung

  • Unterstützung bei der Suche nach einer Zweit- bzw. Erstausbildung

 

Zielgruppe

Beratung für Zugewanderte aus der Europäischen Union und Drittstaaten und Betriebe mit Beschäftigten aus dem Ausland

 

Beginn der Maßnahme & Ort

  • individueller Einstieg möglich

  • schwabenweit

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Handwerkskammer für Schwaben.