Am 10. Juni 2013 wurde im Alten Rathaus in Regensburg die MigraNet Imagekampagne mit dem Hauptpreis des Integrationspreises der bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet. Überreicht wurde der Preis durch Christine Haderthauer, bayerische Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.

2013 Integrationspreis

In Ihrer Laudatio betonte die Staatsministerin  man solle „Vielfalt als Reichtum sehen“ und nicht die Schwächensicht überbetonen. Dies sei mit der MigraNet Imagekampagne vorbildlich gelungen und überzeugte die Jury den Hauptpreis zu verleihen. Im Vordergrund müssen die Potentiale und Stärken von Migrantinnen und Migranten stehen.  Einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung liefert hierzu das Anerkennungsgesetz, das vergangenen April in Kraft getreten ist. Alleine in Bayern wurden bereits über 2500 Anträge gestellt überwiegend aus dem Bereich des Gesundheitswesens. Das bayerische Landesgesetz zur Regelung der landesrechtlichen Berufe wird voraussichtlich im August in Kraft treten.

Die Imagekampagne ist ein fester Bestandteil der Arbeit von MigraNet, dem Regionalen Netzwerk „Integration durch Qualifizierung“ in Bayern, das von Tür an Tür – Integrationsprojekte gGmbH koordiniert wird. MigraNet zielt auf die Verbesserung der Arbeitsmarktchance von Migrantinnen und Migranten ab und bietet in Bayern unterschiedliche Beratungsangebote an.

Die Imagekampagne besteht neben den fünf einminütigen Kinospots aus einer Bannerausstellung (Viele Welten – Viele Fähigkeiten) sowie einer Broschüre mit Interviews (Wissen nutzen).

Weitere Informationen: