20.11.2019 | ab 08:45 Uhr | Rothenburg o.d. Tauber

Die deutsche Sprache, vor allem die Schriftsprache, weist einen hohen Schwierigkeitsgrad auf und ist für Auszubildende mit Fluchthintergrund eine große Herausforderung auf dem Weg zur Abschlussprüfung. Der Einsatz von einfacher Sprache kann helfen. Die IHK Nürnberg für Mittelfranken und das NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge machen in einem gemeinsamen Workshop an konkreten Beispielen aus der Praxis deutlich, dass „Einfache Sprache“ nicht bedeutet, die Inhalte zu vereinfachen oder zu verkürzen, sondern diese für Geflüchtete und Migrantinnen und Migranten verständlicher zu machen. Gemeinsam werden Erfahrungen ausgetauscht, Arbeitsanweisungen und Prüfungsaufgaben analysiert und daraus praxistaugliche Handlungsansätze und Empfehlungen erarbeitet.

Was Workshop
Wann        20.11.2019, ab 08:45 Uhr
Wo IHK-Akademie Mittelfranken in Rothenburg
Kreuzerstraße 8
91541 Rothenburg o.d. Tauber


Bitte melden Sie sich direkt bei Franziska Röder (IHK Nürnberg für Mittelfranken) an. Das komplette Programm sowie die Infos zur Anmeldung finden Sie hier.