Die Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch bietet mit dieser modularen Fortbildung eine Qualifizierung für Kursleitende an, die in den Berufssprachkursen auf hohen Niveaustufen (B2/C1) nach den Konzepten der berufsbezogenen Deutschsprachförderung unterrichten. Die konzeptionelle Umsetzung der Berufssprachkurse stellt Kursleitende vor neue Anforderungen und Herausforderungen: Berufsbezogener DaZ-Unterricht auf hohen Niveaustufen und Prüfungsvorbereitung müssen in einem bestimmten Zeitrahmen umgesetzt werden. Eine stringente Kurs- und Unterrichtsplanung ist notwendig, ohne dabei den Unterricht an Wünschen und Bedürfnissen der Teilnehmenden „vorbeizuplanen“.

Inhalte und Ziele der Fortbildung

  • Überblick über konzeptionelle Rahmenbedingungen der aktuellen Sprachförderung gewinnen,

  • Methoden und Impulse für den berufsbezogenen DaZ-Unterricht bekommen,

  • Materialien & Prüfungsformate kennenlernen,

  • kollegialen Austausch fördern.

 

  • Modul 1: „Die neuen Berufssprachkurse - Anforderungen und Herausforderungen“

  • Modul 2: „Materialien und Methoden für berufsbezogenen DaZ-Unterricht auf hohen Niveaustufen“

  • Modul 3: „Unterrichten in Berufssprachkursen - Zwischen Anforderungen beruflicher Kommunikation und Prüfungsvorbereitung“

Was: Die Reihe umfasst drei Module à 1,5 Tage
Wann: freitags 15:00 - 19:00 Uhr und samstags 09:30 - 16:30 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung

Anke Romani
Teilprojekt Berufsbezogenes Deutsch, MigraNet - IQ Landesnetzwerk Bayern
Tel.: 089 / 48006 6624
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeschluss: 06.06.2018

  Projektflyer