Interkulturelle Kompetenzentwicklung

Der Aufbau und die Weiterentwicklung von interkulturellen Kompetenzen der Arbeitsmarktakteure ist ein wichtiger Schwerpunkt. Adressaten sind hier vor allem Jobcenter, Agenturen für Arbeit, kommunale Verwaltungen sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Ziel ist es, für migrationsspezifische Themen zu sensibilisieren und in den Organisationen nachhaltige interkulturelle Öffnungsprozesse anzustoßen und Diskriminierungen abzubauen.

MigraNet Teilprojekte


Berufsbezogenes Deutsch

Berufsbezogenes Deutsch Webseite klein

Die mvhs bietet Fortbildungen für DaF-/DaZ-­Lehrkräfte, Fachlehrer, Ausbilder und Berater an. Zudem erhalten Arbeitsmarktakteure und Bildungseinrichtungen Beratung und Unterstützung bei der Konzeption für integrierte Deutschförderung.


Fachseminare zur Anerkennung

gctb

Grundlagenschulungen und Aufbauseminare zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen für Mitarbeitende von Arbeitsagenturen und Jobcentern sowie Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartner und Unternehmen.

Interkulturelle Öffnung & Diversity Management

IKOE klein

Expertinnen und Experten beraten und unterstützen kleine und mittelständische Unternehmen mit dem Ziel der Gewinnung und Bindung von internationalen Fachkräften aus dem In- und Ausland. Dabei soll eine vielfältige Willkommens- und Anerkennungskultur in Unternehmen entwickelt und etabliert werden.

agaby

Das Projekt hat drei Schwerpunkte: Empowerment und Professionalisierung von Migrantenorganisationen, die Arbeitsmarktintegration sowie eine Antirassismus- und Antidiskriminierungsarbeit.

NIKO – Netzwerk Interkulturelle Öffnung Kommunen in Bayern

niko

Ziel des Projektes ist die Vernetzung und Unterstützung von bayerischen Kommunen beim Auf- und Ausbau von nachhaltigen Strukturen zur Umsetzung von Interkultureller Öffnung, Willkommens- und Anerkennungskultur und kommunalem Integrationsmanagement.


Unternehmenscoach für KMU

unternehmenscoach

Der Unternehmenscoach steht kleinen und mittleren Unternehmen bei Fragestellungen, die durch die Akquise und die Beschäftigung von internationalen Arbeitskräften aufkommen, zur Verfügung. Diese werden zeitnah beantwortet.


XeneX-Existenzgründungsberatung

xenex tb

Das MigraNet Teilprojekt berät Migrantinnen und Migranen zur Existenzgründung. Auch geflüchtete Personen und Personen die sich noch im Ausland befinden können sich an die bayerische Beratungsstelle wenden, ebenso ausländische Studierende, die in Deutschland den Schritt in die Selbständigkeit gehen wollen.