abb 2

Anmeldung

Für die Teilnahme benötigen wir von Ihnen einige Angaben. Diese dienen einer möglichst optimalen Anpassung des Programms an die Erwartungen und Ziele der Teilnehmenden. Darüber hinaus werden Ihre Angaben von der Koordinationsstelle der Mentoring-Partnerschaft als Grundlage für das Auswahlverfahren und die Zusammensetzung des Tandems aus Mentor/in und Mentee (Matching) genutzt. Selbstverständlich werden die Daten vertraulich behandelt und ausschließlich im Rahmen der Mentoring-Partrnerschaft verwendet.

Bei Interesse schicken Sie bitte das ausgefüllte Anmeldeformular zusammen mit den erforderlichen Unterlagen an die Koordinationsstelle der Mentoring-Partnerschaft.

Mentoren und Mentorinnen

 

Mentees

  • Anmeldeformular (finden Sie hier)

  • Einseitiges Motivationsschreiben

  • Tabellarischer Lebenslauf

  • Kopien von Zeugnissen und Praktikabescheinigungen

  • Idealerweise Nachweis der Deutschkenntnisse

 

Matching

Nach der Anmeldung werden die Bewerber/innen in den Pool der Teilnehmenden aufgenommen. Anhand der vorliegenden Informationen und Einschätzungen trifft die Koordinationsstelle die Entscheidung über die Zusammensetzung der Tandems.

 

Auftaktveranstaltung

Die Mentoring-Partnerschaft beginnt mit einer Auftaktveranstaltung. In einem offiziellen Rahmen, in Anwesenheit von prominenten Akteuren der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens, werden die Teilnehmenden der Mentoring-Partnerschaft begrüßt. Die Tandems lernen sich kennen und der Startschuss für die Mentoring-Partnerschaft fällt.

 

Beginn der Mentoring-Partnerschaft

Die Vereinbarung

Am Anfang der Mentoring-Partnerschaft legt jedes Tandem in einer Vereinbarung die Inhalte fest. Sie formulieren darin die Schwerpunkte, Ziele und Erwartungen für ihre Mentoring-Partnerschaft und legen die Art der Treffen (z.B. persönlich, online, telefonisch) fest. Die Vereinbarung ist nur zum persönlichen Gebrauch des Tandems bestimmt. Zusätzlich wird dem Tandem ein Handbuch ausgehändigt, das als Leitfaden für die Zusammenarbeit dienen kann.

Dauer der Partnerschaft

Insgesamt 36 Stunden über eine Laufzeit von 6 Monaten, das sind ca. 1-2 Stunden pro Woche.

Dokumentation der Zusammenarbeit und Entwicklung

Dem Tandem stehen Logbücher zur Verfügung, in denen Mentor/in und Mentee die Inhalte der Treffen und den Stand der Zielsetzungen dokumentieren können. Das Führen der Logbücher ist freiwillig und soll dem Tandem zur Unterstützung dienen.

Rahmenveranstaltungen

Im Rahmen der Mentoring-Partnerschaft werden ergänzend Veranstaltungen angeboten, zu denen Mentorinnen und Mentoren und Mentees herzlich eingeladen sind.

Stammtische

Die Teilnehmenden der Mentoring-Partnerschaft haben die Möglichkeit, bei Stammtisch-Treffen ihre beruflichen Netzwerke zu erweitern und sich mit anderen Tandems über Erfahrungen auszutauschen.

Die Koordinationsstelle begleitet und unterstützt alle Tandems während der gesamten Laufzeit und steht bei Fragen und Problemen jederzeit zur Verfügung.

Evaluation

Am Ende der Laufzeit der Mentoring-Partnerschaft findet ein Abschlussgespräch statt, bei dem das Tandem und die Koordinationsstelle auf die 6-monatige Mentoring-Partnerschaft zurückblicken und gemeinsam Bilanz ziehen. Die Ergebnisse werden eruiert und Handlungsempfehlungen ausgesprochen:

  • Konnten die am Anfang gesetzten Ziele und Erwartungen erfüllt werden?

  • Falls nicht, woran lag es und was hätte man besser machen können?

  • Wie hat sich die berufliche Perspektive der Mentees verbessert?

  • Welche Erkenntnisse zog der/die Mentor/in aus der Mentoring-Partnerschaft?

  • Konstruktives gegenseitiges Feedback

Abschlussveranstaltung

Die Mentoring-Partnerschaft endet offiziell mit einer Abschlussveranstaltung, auf der den Teilnehmenden Urkunden überreicht werden.