wohnen

Wohnungssuche

Eine Wohnung oder ein Zimmer können Sie in Deutschland über folgende Wege finden: Sie können über Internetportale nach geeigneten Objekten suchen, bei Wohnungsvermittlungen ein Gesuch aufgeben oder Makler/innen mit der Suche beauftragen. Bei den letzten beiden Möglichkeiten fällt eine Vermittlungsgebühr beziehungsweise Provision an. Im Folgenden haben wir Ihnen eine Auswahl an Internet-Portalen aufgelistet.

Wohngemeinschaft

Haus oder Wohnung mieten

[Merkkasten] Achtung: Für die Vermittlung von Wohnungen durch eine/n Makler/in müssen Sie eine Provision an das Maklerbüro zahlen, sobald es zum Abschluss eines Mietvertrags kommt. Die Provision darf maximal 2 Monatsmieten (Grundmiete) zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer betragen. Der/die Makler/in darf keine Provision verlangen, wenn er/sie preisgebundene oder Sozialwohnungen vermittelt.


Mietvertrag

Den Mietvertrag für ein Zimmer, eine Wohnung oder ein Haus sollten Sie schriftlich abschließen. Mietverträge werden vom Mieter/der Mieterin und dem Vermieter/der Vermieterin unterschrieben - beide Parteien bekommen eine Kopie. Im Mietvertrag sind die Kosten für die Raumnutzung (die Grund- oder Kaltmiete) sowie Nebenkosten (Müllabfuhr, Abwasser, Straßenreinigung, Hausmeisterdienste) festgelegt. Jeden Monat werden die Gesamtkosten an den Vermieter/ die Vermieterin überwiesen. Falls die Kosten für Strom, Gas oder Wasser nicht in den Nebenkosten enthalten sind, müssen Sie sich bei einem Energieanbieter in der Region anmelden.

Folgende Mindestangaben sollte ein schriftlicher Mietvertrag enthalten:

  • Name der Vertragsparteien
  • genaue Bezeichnung des Mietobjekts (Adresse und genaue Lage innerhalb des Hauses)
  • Höhe der vereinbarten Miete
  • Beginn – und bei befristeten Mietverhältnissen auch Ende – des Mietverhältnisses

Weitere wesentliche Punkte sind folgende:

  • Größe und Ausstattung der Wohnung
  • Nebenkosten und deren Abrechnungsmodus
  • Höhe und Fälligkeit der Mietkaution
  • Befristung und, soweit Abweichungen von den gesetzlich vorgesehenen Fristen zulässig sind, Kündigungsfristen
  • weitere Verpflichtungen

Nebenkosten

Die Höhe der Nebenkosten (Müllabfuhr, Abwasser, Straßenreinigung, Hausmeisterdienste) wird vom Vermieter/der Vermieterin jährlich ausgerechnet und mit dem Betrag, den Sie im Voraus bezahlt haben, abgeglichen. Falls Sie zu wenig im Voraus bezahlt haben, werden Sie eine Rechnung für eine Nachzahlung bekommen. Haben Sie zu viel im Voraus bezahlt, bekommen Sie diesen Betrag zurückgezahlt.

[Merkkasten] Achtung: Nicht alle Extra-Kosten einer Wohnung oder eines Hauses sind Nebenkosten. Sie können sich bei einem Mieterverein informieren, welche Nebenkosten von Mietern und welche von Vermieterin zu zahlen sind.

Kaution

Bei Abschluss eines Mietvertrages, kann der Vermieter/die Vermieterin eine Kaution vom Mieter/ der Mieterin als Sicherheitsleistung verlangen. Es handelt sich hierbei um eine Geldsumme, die im Mietvertrag schriftlich festgelegt werden muss und als Bargeldzahlung oder Einzahlung auf das Konto des Vermieters erfolgen kann. Falls noch offene Rechnungen bestehen, nachdem das Mietverhältnis beendet ist, kann der Vermieter/die Vermieterin die Kaution einsetzen, um diese zu bezahlen. Andernfalls wird die Kaution bei Beendung des Mietverhältnisses an den Mieter/die Mieterin zurückbezahlt.

Die Höhe der Kaution darf höchstens drei Monatsmieten (ohne Nebenkosten) betragen und kann in drei gleichen Raten an den Vermieter/die Vermieterin gezahlt werden.

Name an Briefkasten und Klingel: Ihr Name muss am Briefkasten zu finden sein, damit Ihre Post zugestellt werden kann. Sie müssen sich nicht bei der Deutschen Post anmelden.

Weitere Informationen:

Mieterrechte im Überblick - Deutscher Mieterbund

Hilfe in allen Lebenslagen - Service Baden-Württemberg


Anmeldung beim Bürger-/Einwohnermeldeamt

Sobald Sie eine Wohnung gefunden haben, müssen Sie innerhalb einer Woche ihre Adresse beim Bürger- oder Einwohnermeldeamt registrieren lassen. Bringen Sie Ihren Pass oder Personalausweis und den Mietvertrag mit zum Termin. Die Adresse des zuständigen Einwohnermeldeamts finden Sie auf der Website der Stadt, in die sie ziehen.