sprache

Sprachnachweis

Um eine Arbeitsstelle zu finden und erfolgreich im Beruf zu sein, sind deutsche Sprachkenntnisse auf einem höheren Niveau wichtig. Im Gesundheitsbereich zum Beispiel werden Sprachkenntnisse auf dem Niveau B1 und C1 von Arbeitgebern verlangt. Unten finden Sie eine Tabelle mit weiteren Informationen zu Sprachkursen in Deutschland.

Staatsbürger/innen eines Landes außerhalb der EU, die zu ihrem Ehepartner/ihrer Ehepartnerin nach Deutschland ziehen möchten, müssen bei der Beantragung eines Visums grundsätzlich einfache Deutschkenntnisse nachweisen.

In diesen Fällen werden Ausnahmen gemacht:

  • wenn der Ehepartner/die Ehepartnerin eine Blaue Karte EU besitzt
  • wenn die Ehe vor der Zuwanderung bestanden hat und der Ehepartner/die Ehepartnerin als Hochqualifizierte/r oder Forscher/in tätig ist
  • wenn eine erfolgreiche Teilnahme an einem Sprachkurs aufgrund einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung nicht möglich wäre

Was sind einfache Deutschkenntnisse?

Sie verfügen über einfache Deutschkenntnisse, wenn Sie alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und anwenden können. Wenn es für Sie möglich ist, nach dem Weg zu fragen, sich und andere vorzustellen und Fragen zu Ihrer Person zu stellen und beantworten. Siehe auch hier:

Kompetenzstufe A1 des „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen".

Folgende Zertifikate über die erfolgreiche Teilnahme an einer Sprachprüfung des Niveaus A1 werden als Nachweis akzeptiert:

Weitere Informationen:

Deutschkurse GI - Goethe-Institut


Integrationskurs

Neuzuwanderer/innen sind verpflichtet an einem Integrationskurs teilzunehmen, wenn sie nicht auf einfache Weise in Deutsch kommunizieren können. Die Ausländerbehörde kann Personen verpflichten, an einem Integrationskurs teilzunehmen, wenn der/die Ausländer/in Verantwortung für ein in Deutschland lebendes minderjähriges Kind trägt und sich noch nicht ins deutsche System integrieren konnte. Spätaussiedler/innen, deutsche Staatsangehörige sowie Bürger/innen der Europäischen Union können nicht zur Teilnahme verpflichtet werden.

In einem Integrationskurs erhalten Sie Sprachunterricht und Informationen zu wichtigen Alltagsthemen rund um das Leben in Deutschland (Arbeit, Beruf, Gesundheit, deutsche Geschichte und Kultur, Rechte und Pflichten in Deutschland). Angeboten werden auch Integrationskurse für spezielle Zielgruppen (Alphabetisierung, Frauen, Eltern, junge Erwachsene etc.).

Der Integrationskurs dauert insgesamt 660 Unterrichtsstunden. Teilnehmer/innen bezahlen 1,20€ pro Unterrichtsstunde, insgesamt 792€ für den Kurs. Spätaussiedler/innen dürfen einmal kostenlos am Integrationskurs teilnehmen. Es besteht die Möglichkeit, eine Kostenübernahme der Kursgebühren beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zu beantragen. Bitte erkundigen Sie sich nach dieser Möglichkeit bei Ihrer Sprachschule.


Deutsch für den Beruf (ESF-BAMF-Programm)

Menschen mit Migrationshintergrund haben die Möglichkeit, an dem Kursprogramm „Deutsch für den Beruf“ des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) teilzunehmen. Diese Kurse sind kostenlos und bestehen aus zwei Bausteinen: Deutschunterricht (Redewendungen und Schreiben für den beruflichen Alltag) und Qualifizierung (Fachunterricht, Praktikum, Betriebsbesichtigungen).


Deutschangebote für Kinder und Jugendliche

Im Kindergarten und in der Schule gibt es Sprachförderangebote auf Deutsch für Kinder und Jugendliche, die mit einer anderen Muttersprache als Deutsch aufwachsen. In der Regel finden Sprachtests vor der Einschulung statt, um den Bedarf an Sprachförderung zu ermitteln.

Kinder und Jugendliche, die im Laufe ihrer Schulzeit nach Deutschland kommen, werden oft für eine Förder- oder Sprachlernklasse angemeldet. Die Schüler werden von qualifizierten Lehrkräften unterstützt und begleitet, bis sie in eine reguläre Schulklasse wechseln.

Weitere Informationen:

Integrationskurs - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

zuständige Regionalstelle - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

http://www.vhs.de/">Bildung für Erwachsene - Volkhochschulen (vhs)