Im Jahr 2016 ist der Europäische Sozialfonds (ESF) erstmals "outdoor" gegangen, um den Blick der Bevölkerung auf die Erfolge von ESF-Projekten vor Ort zu lenken. In Andernach, Güstrow und Düsseldorf konnten Bürgerinnen und Bürgern die Arbeit von ESF-Projekten in ihrer Stadt und der Region kennen lernen, aber auch ihr Wissen über Europa und den ESF erweitern. Für manche Besucherin oder Besucher konnte dies ebenfalls ein Anreiz sein, Angebote des ESF in Anspruch zu nehmen und sich mit Hilfe des ESF beruflich weiterzuentwickeln.

Auch in 2017 tourt der ESF wieder durch Deutschland. Passend zum 60-jährigen Jubiläum der Römischen Verträge wird der erste Stopp der ESF-Tour am 24. und 25. März 2017 vor der Lorenzkirche in Nürnberg stattfinden. Dieser ESF-Tour-Stopp bildet gleichzeitig den Auftakt zur Nürnberger Veranstaltungsreihe "Im Herzen Europa(s): Nürnberg und die EU. entdecken - erleben - einmischen!"

Gemeinsam mit den Bundes-ESF-Programme umsetzenden Bundesministerien, dem Landes-ESF Bayern, der Stadt Nürnberg und vor allem den ESF-Projekten vor Ort bereitet das Referat ESF-Öffentlichkeitsarbeit im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) wieder ein buntes Programm für diese beiden Tage vor.

Seien Sie dabei!