Im Rahmen des BMBF-geförderten Kooperationsprojekts „Offene Hochschule Oberbayern“ der Hochschulen Ingolstadt und München werden Konzepte und Studienangebote für bisher nicht-traditionelle Studierendengruppen entwickelt.

Vereinbarung einer engen Kooperation von Arbeitsmarktakteuren in der Region Augsburg

Augsburger ErklaerungMit dem „Berufsqualifikationsfeststellungs- gesetz“ – oder kurz dem Anerkennungsgesetz – besteht fortan die Möglichkeit, Qualifikationen, die im Ausland erworben wurden, anerkennen zu lassen und somit für den Arbeitsmarkt nutzbar zu machen. Die „Augsburger Erklärung“ macht die enge Kooperation der im Anerkennungsvorgang involvierten Stellen und Einrichtungen verbindlich – bundesweit eine einmalige Vereinbarung.

KomBI SignetHans G. Bauer / Claas Triebel 2011: KomBI Laufbahnberatung. Kompetenzorientiert. Biografisch. Interkulturell. Ein Arbeitsbuch. Tür an Tür – Integrationsprojekte gGmbH, Kompetenzzentrum MigraNet. Augsburg.

Von: Prof. Dr. Peter Guggemos / Hochschule der Bundesagentur für Arbeit in Mannheim

Das Modellprojekt „kompetenzbasierte Anpassungsqualifizierung“ ist ein Verbund zwischen InnoVision Concepts, Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH und der Handwerkskammer für Schwaben. Hier werden Menschen mit Migrationshintergrund, die bereits über Qualifikationen und Kompetenzen im handwerklichen Bereich verfügen, dabei unterstützt, ihre formal, non-formal und informell erworbenen Kompetenzen, sichtbar zu machen und zu dokumentieren.

Anerkennungsberatung als TüröffnerDie Anerkennungsberatung als Fachberatung geht in eine neue Phase. Die bisher bundesweit angebotene Beratung wird in der neuen Laufzeit von MigraNet weiterhin für Bayern angeboten. Als wichtiger Teil in der Prozesskette zeigt sie in der Beratung den Menschen mit ausländischen Qualifikationen Wege und Möglichkeiten der Anerkennung auf und begleitet und unterstützt die Betroffenen im Prozess. Die Beratung zur beruflichen Anerkennung ist auch als Angebot für Berater/innen von Institutionen oder Behörden zu diesem Thema gedacht.

9. Runder TischAm 04. Dezember 2009 fand der neunte Runde Tisch von MigraNet im Augsburger Rathaus mit Unterstützung des Integrationsbeauftragten der Stadt Augsburg statt. Vorgestellt wurden das Netzwerk Integration Bayern (NIB), das Wirtschaftsreferat der Stadt Augsburg und die Ahmadiyya-Gemeinde, um einander kennenzulernen und sich über das Thema „Regionale Entwicklungen – Integrationsprojekte in Augsburg und Bayern im Netzwerk“ auszutauschen.

Am 10. Juni 2013 wurde im Alten Rathaus in Regensburg die MigraNet Imagekampagne mit dem Hauptpreis des Integrationspreises der bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet. Überreicht wurde der Preis durch Christine Haderthauer, bayerische Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.