Die Zentrale Servicestelle zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen in der Metropolregion Nürnberg (ZAQ) bietet Beratung für alle Berufsabschlüsse für Menschen aus allen Ländern.

Am 01. April 2012 ist das Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen (BQFG) in Kraft getreten. Es schafft einen Rechtsanspruch auf ein Verfahren zur Prüfung  der Gleichwertigkeit dieser Abschlüsse für alle Menschen – unabhängig vom Herkunftsland und der Staatsangehörigkeit. Die ZAQ am Bildungszentrum im Bildungscampus Nürnberg ist eine Anlaufstelle für eine qualifizierte Beratung zu den Möglichkeiten, die sich aus dem BQFG ergeben.

Information und Beratung

Die Anerkennungsberatung zielt darauf ab Menschen mit Migrationshintergrund zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen umfassend zu informieren und zu beraten. Wer seinen im Ausland erworbenen Abschluss auf Gleichwertigkeit prüfen lassen will, erfährt bei der ZAQ wohin man sich wenden muss und welche Dokumente für das Verfahren benötigt werden. Darüber hinaus bietet die ZAQ Informationen zu den Grundlagen und Verfahren der beruflichen Anerkennung. Bei Bedarf werden Ratsuchende beim Anerkennungsverfahren von der Beratungsstelle begleitet. Ziel ist es die beruflichen Perspektiven von Menschen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen zu verbessern.

Das Projekt ZAQ ist eingebunden in das Bayerische IQ-Landesnetzwerk MigraNet, das im Auftrag des Bundes die Umsetzung des Berufsqualifizierungsfeststellungsgesetzes (BQFG) begleitet. Menschen mit Berufsabschlüssen aus allen Ländern finden hier kostenlose Beratung zur Anerkennung. Finanziert wird das Projekt durch das IQ-Landesnetzwerk MigraNet im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung( IQ)“. Die ZAQ ist die Anerkennungsberatungsstelle für den gesamten fränkischen Raum.

Die ZAQ wurde bewusst am Bildungszentrum im Bildungscampus Nürnberg angesiedelt, da sich hier bereits die Zentrale Anlaufstelle für Migration (ZAM) befindet. Die ZAM versorgt mit allen nötigen Informationen rund um das Thema Zuwanderung, Migrationsberatung, Integrations- und Einbürgerungskurse. Die Besucherinnen und Besucher der Beratungsstellen haben somit künftig kurze Wege und bekommen schnell, was sie benötigen. 

E-Mail Beratung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonische Beratung: 0911 / 231 10552

  • Dienstag: 10:00 - 12:00 Uhr
  • Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Gerne beraten wir Sie persönlich. Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren einen Beratungstermin.

Fragenkatalog zur Vorbereitung auf die Anerkennungsberatung

Um Sie individuell und umfassend beraten zu können, brauchen wir einige Informationen von Ihnen. Bitte beantworten Sie uns daher die Fragen in unserem „Fragenkatalog zur Vorbereitung auf die Anerkennungsberatung“ und schicken Sie uns diesen zusammen mit Ihrer Anfrage an:

  • Fragenkatalog zur Vorbereitung auf die Anerkennungsberatung

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Falls Sie nicht alle Fragen beantworten können, können Sie sich dennoch an uns wenden. Es erleichtert uns jedoch die Arbeit und beschleunigt den Prozess, wenn wir die genannten Informationen bereits vorab bekommen.