Das Projekt „Beruflich Anerkannt?!“ bietet Veranstaltungen zur Information über die Anerkennungsgesetze zu Berufsqualifikationen an. Ausländer- und Integrationsbeiräte sowie Migrantenorganisationen haben die Möglichkeit, die Projektmitarbeiterin Yuliya Gorbunova kostenfrei als Referentin einzuladen. Inhalt der Veranstaltungen sind:

  1. Bundesanerkennungsgesetz: Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen

  2. Bayerisches Anerkennungsgesetz: Bayerisches Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz

  3. Qualifizierungsangebote im Kontext des Anerkennungsgesetzes.

Die Hauptziele des Projektes sind

  • MigrantInnen erhalten die relevanten Informationen, um ihnen den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt zu ermöglichen

  • Empowerment der MigrantInnen für den Arbeitsmarkt Kommunale Akteure und MultiplikatorInnen werden über die Anerkennungsgesetze informiert

  • Schulung und Sensibilisierung der Mehrheitsgesellschaft

  • Es soll eine vermehrte Besetzung von Arbeitsstellen mit migrantischen Arbeitskräften erreicht werden

  • Realisierung der interkulturellen Öffnung

Zielgruppe

  • Ausländer- und Integrationsbeiräte,

  • Migrantenorganisationen,

  • Integrationsbeauftragte der Kommunen,

  • MultiplikatorInnen

Projektbeschreibung

Das zentrale Angebot des Projekts sind die Informationsveranstaltungen zu den Anerkennungsgesetzen, die nach Absprache mit den Veranstaltern konzipiert und vor Ort durchgeführt werden. Die Veranstaltungen werden an die Interessen und Bedarfe der jeweiligen Gruppen angepasst und bestehen aus Vortrag mit Power-Point-Präsentation und Diskussion. Zudem können sich MigrantInnen und Organisationen mit ihren Fragen telefonisch oder per E-Mail an die Projektmitarbeiterin wenden.

Öffentlichkeitsarbeit

Die Angebote werden breit bekannt gemacht und beworben: Internet, Flyer, Vollversammlung der AGABY, Netzwerktreffen und Veranstaltungen von Migrantenorganisationen und Multiplikatoren.